Standardbild

Alexandra Huber

neu16:18

Hinter einer für die josephinische Vorstadtbebauung typischen Fassade verbirgt sich künftig ein Resort mit insgesamt 34 Ferienwohnungen. Als Generalplaner bewerkstelligen wir derzeit die Modernisierung und Renovierung des gesamten Objektes. Baubeginn ist im Sommer 2024, die Wiedereröffnung ist für Mitte 2025 geplant.

nbhBF6B1

Direkt an der Freien Mitte, einer zehn Hektar großen Parkanlage im Wiener Nordbahnviertel, entsteht „Schneewittchen“ – mit rund 100 Metern das höchste Gebäude des neuen Stadtteils.

ver1

Neuzugang im Ottakringer Grätzel: An der südöstlichen Ecke des Yppenviertels verwandeln wir derzeit ein Gründerzeitwohnhaus in ein Stadthotel. Während das Innere des Gebäudes für die künftige Nutzung komplett entkernt und umgebaut wird, bleibt die typische Fassade weitgehend unverändert.

rai16

Der ehemalige „Schaumburgergrund“ war Anfang des 18. Jahrhunderts, zusammen mit dem Palais vis à vis, ein prachtvoller Lustgarten des Grafen Starhemberg.

qs315860

Der Schwerpunkt der Planung liegt in der qualitativen Nachverdichtung eines innerstädtischen Areals und der Entwicklung der technischen Umsetzbarkeit.

kömAQU

Ähnlich eines terrassierten Parkgeländes sieht der Entwurf verschiedene Ebenen vor, die der Badelandschaft, Gastronomie sowie einem großzügigen Spa- und Wellnessbereich Raum bieten.

ab04

Der Schwerpunkt der Planung lag ursprünglich in der qualitativen Nachverdichtung eines innerstädtischen Areals – nun steht die technische Umsetzung im Vordergrund.